vegasJU

CHEEKBONES

Musikrichtung: Metal- und Punk

Gegründet: 1994

Besetzung: Michael Pfister (Gitarre), Thomas Barth (Gitarre), Michael Krohmer (Schlagzeug), Andreas Pfister (Bass) und Christian Berres (Gesang)

Eigene Bandbeschreibung und Werdegang:

Die Band startet im Jahr 1994 als typische Metal- und Punk-Coverband. Schon ein Jahr später folgten sie einer Einladung in das Studio 19 in Stuttgart, um dort ihr erstes Demotape mit eigenen Songs aufzunehmen. In den folgenden zwei Jahren bezeichnete die Band ihren Musikstil als Mindcore und spielte im süddeutschen Raum zahlreiche Konzerte.

Im Jahr 1997 wurden die Cheekbones aus über 2.000 europaweiten Bewerbern ausgewählt, um mit 24 weiteren Bands auf dem Fête de la Musique-Festival in Metz zu spielen. Noch im gleichen Jahr wurden mit dem Label Klondike Records acht eigene Songs auf CD veröffentlicht, welche auch beim Deutschen Rock & Pop Preis präsentiert wurden. Der erhoffte Erfolg vor der Jury, wo auch ein Jurymitglied von DSDS (Thomas Stein) anwesend war, blieb leider aus.

Doch die Spielfreude war weiterhin groß. So folgten von 1998 bis 2000 ca. 40 weitere Konzerte, von Stuttgart über Erlangen, bis in den tiefen Osten spielten die fünf Jungs mal in kleinen Clubs vor drei Zuschauern bis hin zu Stadtfesten und lokalen Festivals vor mehr als 1.000 Zuschauern.

Nach 11 Jahren Musikabstinenz haben die Cheekbones in ihrer originalen Besetzung wieder zusammengefunden. Der eine oder andere zwar schon leicht ergraut aber alle noch mit Metal und Mindcore im Blut, spielen sie heute Titel ihrer musikalischen Vorbilder wie Sepultura, System of a Down, Anthrax oder M.O.D, aber auch Stücke aus ihrem eigenen Programm.

Cheekbones das sind die beiden Gitarristen Michael Pfister und Thomas Barth, am Schlagwerk spielt Michael Krohmer, den Bass prügelt Andreas Pfister während die Boxen mit expressivem Christian Berres Gesang gefüllt werden.

 

www.facebook.de/cheekboneS