Hascht du Töne …

Bei unserem Gemeinschaftsprojekt geht es in erster Linie darum, den Musikern in der Stadt Wadern eine Möglichkeit zu bieten, sich über die örtlichen Gegebenheiten und über das durch ihre Stilrichtungen begrenzte Publikum hinaus zu präsentieren und den Menschen in Wadern die musikalische Vielfalt vor Ort näher zu bringen.

Angesprochen werden sollen besonders die durch eine sehr junge Besetzung geprägten Bands und solche, die vor allem Musik für die jugendliche Bevölkerung der Stadt Wadern machen aber auch alle anderen, denn Ziel ist es eine große Vielfalt zu präsentieren.

Die teilnehmenden Musiker haben teilweise bereits ausgefüllte und auch überregionale Auftritte, einen örtlich hohen Bekanntheitsgrad und vereinzelt selbst schon im Tonstudio aufgenommen. Es sind aber auch Musiker vertreten, die noch ganz am Anfang stehen und gerade ihren Platz in der Musikerbranche am finden sind.

Das Projekt bezweckt, dass sich diese Zielgruppe mit anderen Musikgenres zusammen tut um sich gemeinsam zu präsentieren. Das Projekt ist von Musikern für Musikbegeisterte und soll auch diese über ihre Grenzen blicken lassen.

Warum gerade die Junge Union?

Die JU Wadern setzt sich vor allem dafür ein, dass im Stadtgebiet mehr für die Jugend angeboten werden soll (Projekt „Disco in Wadern“).

Was bedeutet jedoch die „Jugend in Wadern“? Ein großes Problem, dass im Stadtgebiet auftritt, ist die Spaltung in verschiedene Gruppen. Da gibt es die Jugendlichen, die sich regelmäßig in den einzelnen örtlichen Jugendclubs treffen. Jeder Jugendclub für sich hat wieder andere Gruppen, die er anspricht. Vor allem auch im musikalischen Bereich. Das Projekt, eine gemeinsame CD zu starten, dient auch dazu die Grenzen dieser Gruppen zu beseitigen und eine gemeinsame starke Jugend in „Unserem Wadern“ zu finden, die zusammen an einem Strang zieht und gemeinsam für die Ziele der Jugend in Wadern kämpft.

Mit einer solchen Gruppe macht es nicht nur mehr Spaß, gemeinsam etwas aufzubauen, sondern sprengt viele Barrieren, die aufgebaut wurden.